Schwedens Norden und das lappländische Welterbe

Hoch im Norden Schwedens bilden die vier Nationalparks Padjelanta, Sarek, Stora Sjöfallet und Muddus sowie die beiden Naturreservate Sjaunja und Stubba und einige kleinere Gebiete zusammen das mit 9.400 qkm größte zusammenhängende Wildmarkgebiet Europas. Diese Kernzone Lapplands wird Laponia genannt und steht seit 1996 als Weltkulturerbe unter besonderem Schutz der UNESCO.


Laponia liegt innerhalb der schwedischen Kommunen von Gällivare und Jokkmokk und wird geprägt von hohen Bergen und offenen Gebirgsplateaus, grenzenlosen Wäldern und weitläufigen Sümpfen. Es ist auch die Kulturlandschaft der Sami.


Wir besuchen auf wunderbares-lappland in kurzen Abstechern die vier großen Nationalparks und schauen uns ausführlich am westlichen Rand der Kommune Jokkmokk, rund um Kvikkjokk und Arrenjarka um.

Schauen Sie sich um, es ist einfach großartig dort ... 


Ziele in Schwedisch-Lappland


Årrenjarka heißt auf samisch Oarrenjárgga, was so viel bedeutet wie Eichhörncheninsel. Die kleine Halbinsel liegt am Ufer des Saggats und am Fuße des Kassavare, etwa 17 km vor Kvikkjokk
Årrenjarka - Perle am Saggat

Årrenjarka heißt auf samisch Oarrenjárgga, was so viel bedeutet wie Eichhörncheninsel. Die kleine Halbinsel liegt am Ufer des Saggats und am Fuße des Kassavare, etwa 17 km vor Kvikkjokk ...

Blick auf die Lapporten, samisch Cuonjávággi. Links der Tjuonatjåkka, rechts der Nissuntjårro
Abisko

Blick auf die Lapporten, samisch Cuonjávággi. Links der Tjuonatjåkka, rechts der Nissuntjårro ...

Jokkmokk ist samisch und bedeutet Bachkrümmung. Das war die ursprüngliche Bezeichnung einer Gruppe Waldsamen, die am Talvatissee ihre Winterweide hatten. Bis weit ins 19. Jahrhundert hinein bestand die Bevölkerung Jokkmoks aus Samen
Jokkmokk

Jokkmokk ist samisch und bedeutet Bachkrümmung. Das war die ursprüngliche Bezeichnung einer Gruppe Waldsamen, die am Talvatissee ihre Winterweide hatten. Bis weit ins 19. Jahrhundert hinein bestand die Bevölkerung Jokkmoks aus Samen ...

Der Sarek gilt als der ursprünglichste Nationalpark Schwedens. Es gibt im Sarek keine touristischen Einrichtungen und Wanderwege, lediglich ein kleines Stück vom Kungsleden (Königspfad) führt auf dem Weg zwischen Kvikkjokk und Abisko hindurch
Das Tor zum Sarek Nationalpark mit dem Skierfe

Der Sarek gilt als der ursprünglichste Nationalpark Schwedens. Es gibt im Sarek keine touristischen Einrichtungen und Wanderwege, lediglich ein kleines Stück vom Kungsleden führt auf dem Weg zwischen Kvikkjokk und Abisko hindurch ...


Vålådalens Naturreservat
Vålådalens Naturreservat

Blick auf die Lapporten, samisch Cuonjávággi. Links der Tjuonatjåkka, rechts der Nissuntjårro ...

Bis zum frühen Sommer und im späten Herbst und Winter kommen Elche bis in das kleine Bergdorf Kvikkjokk hinein. Hier nahe der schönen Holzkirche des Dorfes
Kvikkjokk

Bis zum frühen Sommer und im späten Herbst und Winter kommen Elche bis in das kleine Bergdorf Kvikkjokk hinein. Hier nahe der schönen Holzkirche des Dorfes ...

Kärkevagge - Tal der Steine
Kärkevagge - Tal der Steine

Das Kärkevagge ist recht einfach erreichbar. Zwischen Abisko und Riksgränsen liegen zwei Parkbuchten auf Höhe des Bahnhofs Låktatjåkka (ein weiterer Startpunkt ist die nächste Bahnstation Vassijaure ...

1919 wurde das Hauptgebiet um den Großen Wasserfall aus dem Nationalpark ausgegliedert, zum Bau eines Wasserkraftwerkes. Das Ergebnis ist der Akkajaure (Ahkajávrre). Auf dem Gebiet des Akkajaure gab es vor der Aufstauung viele kleine Seen, ...
Der Stora-Sjöfallet-Nationalpark

1919 wurde das Hauptgebiet um den Großen Wasserfall aus dem Nationalpark ausgegliedert, zum Bau eines Wasserkraftwerkes. Das Ergebnis ist der Akkajaure (Ahkajávrre) ...


Das Reservat ist ein in Europa einzigartiges unberührtes Waldökosystem. Die bergige Landschaft im Gebiet des Kvikkjokk-Kabla Gebirgsurwaldes entstand als die europäische Kontinentalplatte mit der nordamerikanisch-grönländischen Platte vor 425 Millionen ..
Kvikkjokk-Kabla fjällurskog Naturreservat

Das Reservat ist ein in Europa einzigartiges weitgehend unberührtes Waldökosystem. Die bergige Landschaft im Gebiet des Kvikkjokk-Kabla Gebirgsurwaldes entstand als die europäische Kontinentalplatte mit der nordamerikanisch-grönländischen Platte vor 425 Millionen Jahren kollidierte ...

Gebaut unter der Leitung von Isaac Parffa. Eröffnet am 25. Juli 1971
Padjelanta - Kirkkåtan (Samikirche) in Staloluokta

Ein durch Steine markierter Wanderpfad mit Übernachtungsmöglichkeiten (Hütten) verbindet Kvikkjokk mit Akkastugan (STF-Hütte) und Vaisaluokta (etwa 10 Tagestouren) ...

Im Pärlälvens Fjällurskog leben u. a. Steinadler, Jagdfalke, Vielfraß, Luchs und Otter. Auch ist die Gegend eine der Bärenreichsten im Land, aber Ren und Elch sind wohl die einzigen großen Tiere, denen ein Wanderer begegnen wird.
Pärlälvens Fjällurskog

Im Pärlälvens Fjällurskog leben u. a. Steinadler, Jagdfalke, Vielfraß, Luchs und Otter. Auch ist die Gegend eine der Bärenreichsten im Land, aber Ren und Elch sind wohl die einzigen großen Tiere, denen ein Wanderer begegnen wird ...

Auf dem Vildmarksvägen
Auf dem Vildmarksvägen

Der Vildmarksvägen führt auf einer großen Schleife von Vilhelmina in Richtung Nordwesten zum Stekenjokk, weiter nach Süden über Gäddede bis nach Strömsund in Jämtland und wieder Richtung Norden, bis die Straße wieder in Vilhelmina endet ...


Naturstigen in Björkliden
Naturstigen in Björkliden

Von Björkliden geht ein leicht zu gehender Naturpfad auf die nahe Hochebene. Im frühen Sommer, im Spätsommer und wohl noch mehr im Herbst ein wirklich traumhafter Weg über das Hochfjäll mit Blick auf den nahen Torneträsk, den Njulla und die Lapporten in der Ferne ...

Am Kamajokk entlang bis zum Änok-Delta
Am Kamajokk entlang bis zum Änok-Delta


Die außerordentlich schöne Flusslandschaft des  Änok-Deltas mit seinem alten Bergwald, den Mooren, kleinen Seen und dem sich schlängelnden Kamajokk ist Heimat für eine große Vielfalt von Pflanzen und Tieren, die in dem unzugänglichen Urwald leben.