Gewöhnliche Kratzdiestel

Cirsium vulgare (Savi) Ten.

Schwedisch: Vägtistel

Norwegisch: Vegtistel 

Fnnisch: Piikkiohdake

Englisch: Spear Thistle




Beschreibung

Die Gewöhnliche Kratzdistel, auch Wollköpfige Kratzdistel genannt, mit ihren stachelig-steifen Blättern ist eine 2jährige kräftige Pflanze, die gut 1m in die Höhe schießen kann. Sie blüht mit ihren purpurnen bis violettroten kopfigen Blütenkörbchen in Schweden von Juli bis August, in Deutschland kann sie bis in den Oktober blühen.


Die dichte Blütensammlung im Korb erinnert an einen Rasierpinsel aus früherer Zeit - abgesehen von der rotvioletten Farbe!


Nach der Blütezeit warten ca. 3000 Fallschirme der Pflanze darauf, in die Luft fliegen zu dürfen. In früheren Zeiten wurden die „Daunen“ als Kissenfüllung verwandt. 

Vorkommen

Sie liebt sonnige bis halbschattige, frische, nährstoffreiche Böden an Wegrainen, Böschungen, auf Waldlichtungen, Weideplätzen, Brachflächen und an Ufern. Die G. Kratzdistel wird oft nur als lästiges Unkraut gesehen, doch dient sie vielen Insekten als Nahrungsgrundlage. 

Geschmack und Verwendung in der Küche

Junge, zarte Distelknospen, wie Kapern in Essig eingelegt oder in Butter gedünstet, sollen eine Delikatesse sein (wir haben dies noch nicht probiert, daher geben wir darauf keine Gewähr). 

Mehr Pflanzen mit roter, rosa oder purpurner Blütenfarbe


Aktualisiert am 21. Februar 2015