Gletscher-Tragant

Astragalus frigidus L.

Schwedisch: Isvedel

Fnnisch: Peuranvirna

Englisch: Arctic Milkvetch




Name

Der Artname frigidus kommt aus dem Lateinischen frigere (kühl) und bezieht sich auf die kalten Bergregionen, in denen die Pflanze üblicherweise wächst. Die Pflanze wird auch als Gletscherlinse bezeichnet. 

Beschreibung

Der Gletscher-Tragant gehört zur Familie der Hülsenfrüchte (Fabaceae).


Der Gletscher-Tragant ist eine mehrjährige Pflanze, die 15 bis 40 Zentimetern hoch wird. Der Stängel ist unverzweigt, aufrecht und meist kahl.

Die Laubblätter sind unpaarig gefiedert , bläulich-grün, mit sieben bis fünfzehn breit elliptischen Nebenblättern.


In kurzen traubenförmigen Blütenständen, die kaum die Blätter überragen, sitzen fünf bis zwanzig nickende Blüten. Die gelblich weiße Blütenkrone hat eine gefaltete Fahne. 

Vorkommen

Der Gletscher-Tragant wächst in den Alpen, dem arktischem Europa und Asien in Bergregionen zwischen 1700 und 2800 m. Hauptsächlich ist er auf Rasen, Fels- und Geröllfluren zu finden.


Die Blütezeit ist Juni bis August. 

Textverweise

Botanischer Informationsknoten Bayern, Arbeitsgemeinschaft Flora von Bayern; URL: http://www.bayernflora.de/de/info_pflanzen.php?taxnr=717 (abgerufen am 01.10.14) 

Bundesamt für Naturschutz (BfN) - FloraWeb; URL: http://www.floraweb.de/pflanzenarten/artenhome.xsql?suchnr=717& (abgerufen am 01.10.14) 

Wikipedia, die freie Enzzyklopädie; URL: http://de.wikipedia.org/wiki/Gletscher-Tragant (abgerufen am 01.10.14) 

Naturhistoriska riksmuseet , Den virtuella Floran; URL: http://linnaeus.nrm.se/flora/di/faba/astra/astrfri.html (abgerufen am 01.10.14) 

Mehr Pflanzen mit gelber oder oranger Blütenfarbe


Aktualisiert am 22. Februar 2015