Blaue Himmelsleiter

Polemonium caeruleum L.

Schwedisch: Blågull

Norwegisch: Fjellflokk

Fnnisch: Lehtosinilatva

Englisch: Jacob's-ladder



Die Himmelsleiter (Polemonium), auch als Jakobsleiter oder Sperrkraut bezeichnet, ist eine Gattung aus der Familie der Himmelsleitergewächse (Polemoniaceae). 



Name

Die Ableitung des botanischen Gattungsnamens Polemonium ist lt. H. Genaust ungesichert. Die zuweilen angegebene Herleitung nach Polemon, dem Namen zweier Könige von Pontus in Kleinasien, wird von Genaust in Frage gestellt. Gesichert ist die Übersetzung des lat. Polemonia für Baldrian und die Benennung der Pflanze von Linné als Valeriana coerulea, was als Blauer Baldrian übersetzt werden kann.


Der Artname caeruleum bedeutet blau und ist verwandt mit dem lateinischen caeruleus (himmelblau). Auch der schwedische Name blågull steht für die blaue (blå) Farbe der Blütenblätter und das Gold/Gelb (guld/gul/) der Staubbeutel. 


Der deutsche Name Himmels- bzw. Jakobsleiter bezieht sich auf die leitersprossenähnlichen, gefiederten Blätter der hohen Pflanze, die symbolhaft für die armen Seelen stehen, denen der Aufstieg ins Himmelreich erleichtert wird.

Beschreibung

Der hohle und an den Kanten behaarte aufrechte, wenig verzweigte eckige Stängel kann über einen Meter hoch wachsen. 


Die unpaarig gefiederten, wechselständigen Blätter sind hellgrün mit 8 bis 15 schmal eiförmigen und spitz zulaufenden Seitenfiederblättchen. Besonders die unteren Blätter sind langstielig, die oberen dagegen fast sitzend, ebenfalls gefiedert, ganzrandig sowie an der unteren Seite graugrün und kahl.


Die glockigen Blüten sitzen endständig in einer vielblütigen 15-30cm langen Rispe, deren Krone aus radiär-schalenförmig angeordneten, meist lavendelblauen Blüten mit fünf aus der Blüte ragenden Staubblättern und orangegelben Staubbeuteln besteht. Die Blüten sind am Grund verwachsen.


Seltener treten innerhalb der Art auch Pflanzen mit weißen Blüten auf.


Die Himmelsleiter ist eine sehr gute Bienenweide. 

Vorkommen

Die Hauptverbreitungsgebiete der von Juni bis August blühenden Himmelsleiter sind subalpine Gegenden und die borealen nördlichen Nadelwaldregionen. Die Blaue Himmelsleiter, Polemonium caeruleum, ist die einzige in Mitteleuropa wild wachsende ihrer Art.


Sie mag feuchte, kalkreiche und halbschattige bis sonnige Wiesen und Auen. Sie ist häufiger als Zierpflanze kultiviert und tritt als Kulturflüchtling oder –überbleibsel auf Höfen, an Wegrändern und in Gebüschen auf. Wilde Pflanzen der Himmelsleiter sind in Deutschland vom Aussterben bedroht 

Die Weiße Himmelsleiter

Seltener treten innerhalb der Art auch Pflanzen mit unterschiedlichen Blütenfarben auf, z.B. Pflanzen mit weißen Blüten. 

Quellen und weitere  Informationen

Mehr Pflanzen mit blauer, lila oder violetter Blütenfarbe


Aktualisiert am 25. Februar 2015