wunderbares lappland

Unsere neuesten Seiten

Von Årrenjarka zum Kuossaure 

Die Wanderung von Årrenjarka bis zum idyllisch gelegenen See Kuossaure geht auf etwa 9,5 Kilometern durch alten Fichten-und Kiefernwald beinahe parallel zum Bach Årrejåkkå.

Das Moosauge, schwedisch Ögonpyrola, wurde 2015 in Schweden zur Pflanze des Jahres gekürt. Mit der Wahl zur Pflanze des Jahres will man besonders das Interesse für potentiell bedrohte Arten wecken. Das Moosauge sei vor allem im Süden Schwedens durch die intensive Abholzung bedroht.

Etwa 3 Kilometer nördlich von Kvikkjokk liegt das Naturreservat Kamajokk mit dem Deltagebiet des Änok. Das Naturreservat wurde 2007 eingerichtet und erstreckt sich beinahe fünf Kilometer auf sechs Quadratkilometern entlang des namensgebenden Flusses K.amajokk

 Wie ein Gespinst streckt die Moosbeere ihre dünnen kriechenden Zweige über die Moospolster nährstoffarmer Moore. Schaut man genauer hin, entdeckt man ihre kleinen ledrigen Blätter und zarten rosa-roten Blüten ...


Der Kassavare ist mit 957 Metern der höchste Gipfel im süd-westlichen Teil des Kvikkjokk-Kabla-Naturreservats nördlich des Saggat. Die mächtige, beinahe lotrechte Felswand (Bänkanjunnje) aus schwarzgrauem Granit prägt die Landschaft bei Årrenjarka

Alpen-Ehrenpreis ist eine mehrjährige Pflanze von 5 bis 15 cm Höhe. Der Stamm ist aufrecht und unverzweigt mit gegenüberliegenden, ovalen und sitzenden oder sehr kurzstieligen Blättern. Sie sind ganzrandig oder schwach rund gezähnt und meist drüsig bewimpert und locker behaart

Stängelloses Leimkraut - Silene acaulis; 

Der botanische Gattungsname Silene bezieht sich auf Silen, einen trunksüchtigen und fettbäuchigen Begleiter des Dionysos (auch Bacchus genannt), der der Sage nach immer mit Geifer bedeckt war (Leimkraut).  Acaulis leitet sich von caulis = Stängel ab; a-caulis bedeutet stängellos



Zuletzt aktualisiert


wunderbares lappland, eine Auswahl:

Unterwegs in Schwedisch-Lappland

Årrenjarka - die Eichhörncheninsel

Die kleine Halbinsel liegt am Ufer des Saggats und am Fuße des Kassavare, etwa 17 km vor Kvikkjokk. Dort wo sich lappländische Natur in seiner Vielfalt von weiten Seen, düsteren Mooren, ... 

Wege zum Kassavare

Der Kassavare ist mit 957 Metern der höchste Gipfel im süd-westlichen Teil des Kvikkjokk-Kabla-Naturreservats. Die beinahe lotrechte Felswand prägt die Landschaft bei Årrenjarka ... 

 

Auf dem alten Postweg

Die Route des alten Postweges führt auf einem Teil seines insgesamt 21 km langen Weges von Årrenjarka nach Kvikkjokk durch das südliche Kvikkjokk-Kabla-Naturreservat ... 

Das alte Bergdorf Kvikkjokk

Das Dorf Kvikkjokk führt seine Geschichte auf die Silberfunde von Alkavare und Kedkevare im Sarek in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts zurück. Damals war Kvikkjokk mit seinem Hüttenwerk und ... 

Auf den Prinskullen

 "Überall rundum lagen schneebe-deckte Berge, und ich selbst ging wie im stärksten Winter im Schnee; all die seltenen Pflanzen, die ich früher gesehen (...), fanden sich hier wie in Miniatur ..." Carl von Linné 



Die Kirche in Kvikkjokk

Die erste Kirche in Kvikkjokk war eine einfache Gebetsstätte in Form einer gezimmerten Holzhütte mit gemalerten Wänden, die sogenannte „hyttekyrkan“ oder auch „Kyrksalen“ genannt ... 


Das Kvikkjokksdelta

Das Flussdelta bei Kvikkjokk wird von den beiden Flüssen Tarraälven und Kamajokk gebildet, die bei Kvikkjokk in den Saggat fließen und mit ihren Sedimentablager- ungen das Kvikkjokks-delta bilden ... 


Kvarntjärnarna -Zur Mühle und den Mühlenteichen

Etwa 4 km westlich von Kvikkjokk entfernt liegt eine alte Wassermühle am Kvarntjärnsbäcken, einem kleinen Bach, der unweit der Mühle in den Tarraälven fließt ...  


Die alte Siedlung von Kvikkjokk

Mitte des 16. Jhd. wurde in der Umgebung von Kvikkjokk Silbererz entdeckt. 1661 wurde ein gemeinsames Schmelzwerk in Kvikkjokk erbaut, wo es Zugang zu den beiden wichtigen Ressourcen Holz ... 


Auf den Nammtj

Nammatj bedeutet namenlos und ist samisch. Für die Samen ist er ein heiliger Berg. Dieser kleine Berg liegt mitten im Kvikkjokks-delta. Hier fließen die beiden Flüsse Tarra-älven und Kamajokk in den Saggat ... 



Auf den Snjejrak

 Von seinen Gipfeln hat man eine prächtige Aussicht auf das Pårtemassiv im Sarek, das Tarrekaise-massiv des Padjelanta und das Flussdelta um Kvikkjokk ... 


Padjelanta

Ein durch Steine markierter Wander-pfad mit Hütten verbindet Kvikkjokk mit Akkastugan und Vaisaluokta (etwa 10 Tagestouren). Ein anderer Pfad führt über Sárjasjaure nach Suiltjelma in Norwegen ... 


Jokkmokk

Jokkmokk ist nach Kiruna die zweitgrößte Gemeinde Schwedens. Die Gesamtfläche umfasst 19.474 qkm, das ist in etwa die Fläche von Rheinland-Pfalz oder fast 8-mal so groß wie das Saarland ... 


Kärgevagge

... nach etwa 45 Minuten öffnet sich vor Ihnen das imposante Kärkevagge-Tal mit seinen markanten Felsformationen. Vor uns ein Meer von Felsbrocken, links und rechts gesäumt von mächtigen Felswänden ... 


Pärlälven

Zentral im Jokkmokks Fjällurskogsreservat rund 43 km westlich von Jokkmokk liegt das Pärlälven Urwaldreservat, ein in Europa einmaliges Waldökosysten. Es umfasst 1.158 qkm, davon 1.088 qkm Land ...



Der Stora-Sjöfallet-Nationalpark

1919 wurde das Hauptgebiet um den Großen Wasserfall aus dem Nationalpark ausgegliedert, zum Bau eines Wasserkraftwerkes. Das Ergebnis ist der Akkajaure (Ahkajávrre) ...



Der Vildmarksvägen führt auf einer großen Schleife von Vilhelmina in Richtung Nordwesten zum Stekenjokk, weiter nach Süden über Gäddede bis nach Strömsund in Jämtland und wieder Richtung Norden, bis die Straße wieder in Vilhelmina endet ... 


Vålådalen Naturreservat liegt im westlichen Jämtland. Es ist ein altes Kulturgebiet der Samen. Am Südabhang des Ottfjäll, von einem der größten Naturreservate in Schweden umschlossen, liegt Vålådalen ... 


Kvikkjokk-Kabla-Naturreservat ist ein in Europa einzigartiges unberührtes Waldökosystem. Der Kvikkjokk-Kabla Gebirgsurwald ist Teil der Kette von Naturreservaten, die südlich der Gebirgskette des Sarek ... 


Weg in den Sarek

Der Sarek gilt als der ursprünglichste Nationalpark Schwedens. Es gibt im Sarek keine touristischen Einrichtungen und Wanderwege, lediglich ein kleines Stück vom Kungsleden führt ... 



Unterwegs in Norwegisch- und Finnisch-Lappland

Trollholmsund

Die halbkreisförmigen weißen Dolomitformationen sind einer alten samischen Sage nach versteinerte Trolle. Der Legende nach wanderte eine Gruppe Trolle nachts über die Finnmarksvidda ...

Porsangerfjord

Unsere Reise geht von Schwedens Norden an die Eismeerküste Norwegens zum längsten Fjord Nordnorwegens, dem Porsangerfjord in der Provinz Finnmark ...

Stabbursdalen Nationalpark

Vor mehr als 5000 Jahren war die Finnmark mit ausgedehnten Kiefernwäldern bewachsen und klimatisch begünstigter als heute. Als das Klima kälter wurde, ...

Varanger Halbinsel

Die Überfahrt auf die Vogelinsel Hornøya von Vardö dauert etwa 10 Minuten. Auf Hornøya gilt es einige Vorkehrungen für den Aufenthalt auf der Vogelinsel zu treffen ...

Teuravuoma-Kivijärvenvuoma

Durch das Moorgebiet ührt der „Telatie“, ein mit Holzbohlen und sechs Windschutzhütten erschlossener Wanderweg. 



Auf dem Weg nach Norden

Knuthöjdsmossen 

Das Moor hat sich auf einer flachen, schlecht entwässerten Sandebene entwickelt, die sich beim Rückzug des Inlandeises gebildet hat. Als das Klima feuchter wurde, ...

Weltkulturerbe Höga kusten 

Die Hohe Küste, in Schwedisch Höga kusten, liegt zwischen Sundsvall, Härnösand, Kramfors und Örnsköldsvik an der zerklüfteten schärenreichen schwedischen Ostküste im südlichen Norrland ...


Tiveden Nationalpark 

Die Landschaft Tivedens wurde vor über zehntausend Jahren von Eis und Wasser geformt. Die enormen Blockansammlungen aus Granit sind Moränen aus der letzten Eiszeit ...

Skuleskogen 

"Der Wald ist von Zeit durchzogen. Die Geröllfelder sind zu steinernen Wogen erstarrt, zu langen Brandungen gefrorener Zeit. Der rauschende Wald ist im Moor versunken und jede Moorsenke braut gärende Zeit ....“ (Kerstin Ekman)


Hornborgasjön 

Der heute etwa 30 Quadratkilometer große See fiel im ausgehenden 19. Jahrhundert der Landgewinnung zum Opfer. Durch mehrere Wasserpegelsenkungen verminderte sich seine Fläche auf 4 Quadratkilometer ...



Pflanzen des Nordens

Alpenazalee 

Loiseleuria procumbens 

Alpen-Ehrenpreis 

Veronica alpina 

Alpen-Fettkraut 

Pinguicula alpina 

Echte Goldrute 

Solidago virgaurea 

Sumpf-Schachtelhalm

Equisetum palustre



Scharlachflechte 

Cladonia coccifera 


Lappländisches Läusekraut 

Pedicularis lapponica 


Moosglöckchen - Linnea 

Linnaea borealis 



Alpen-Milchlattich 

Cicerbita alpina 


Rote Lichtnelke 

Silene dioica 




Bevor es losgeht:

  

WO LIEGT EIGENTLICH LAPPLAND ? 

 

Lappland ist einerseits der Name eines finnischen Verwaltungsbezirks (Lääni / Lappii) sowie eines Bezirks in der schwedischen Provinz Norrbotten, und ist außerdem die alte Bezeichnung eines größeren geografischen Gebiets, das auch Sápmi genannt wird.


Dieses Gebiet ist die Heimat der Saami, jener einstigen Nomaden, die als Ureinwohner dieser Region gelten. Lappland/Sápmi liegt im nördlichen Teil der skandinavischen Halbinsel. Anteil an Lappland / Sápmi haben Norwegen, Schweden, Finnland und mit der Halbinsel Kola auch Russland.


Dennoch handelt es sich im Grunde um ein grenzenloses Land. Schließlich hatten für die Samen nur die Wanderwege ihrer Rene eine Bedeutung und nie von fremden Regierungen gezogene unsichtbare Grenzen. Um diesem Land dennoch einen vorstellbaren Umriss zu geben, werden üblicherweise alle Gebiete Norwegens, Schwedens und Finnlands nördlich des Polarkreises als Lappland / Sápmi bezeichnet. 


Lappland bzw. Sápmi ist ein Land, das zwischen vier Staaten aufgeteilt ist und nie eine eigene Staatlichkeit entwickeln konnte. Die Saami haben eine eigene Sprache (neben Färöisch und Ladinisch die kleinste Europas) und Kultur. Im heutigen Lappland sind die Saami nur eine Minderheit der Bevölkerung. 


............................................................................


Viel Spaß auf wunderbares-lappland